GELENKARMMARKISEN: KLASSISCHE TERRASSENABSCHATTUNG

TERRASSENABSCHATTUNG FÜR IHR ZUHAUSE

Gelenkarmmarkisen sind die beliebtesten Markisen zur Abschattung einer Terrasse. Sie lassen sich komfortabel bedienen und bequem auf die eigenen Bedürfnisse einstellen. Sie interessieren sich für Gelenkarmmarkisen? Rufen Sie uns gerne unter Tel. 0441 / 88 53 406 an – Wir beantworten Ihnen alle Fragen!

WELCHE ARTEN VON MARKISEN GIBT ES?

Gelekenkarmmarkisen unterscheiden sich vorallen bei eingefahrenem Zustand. Je nachdem ob die Markise in einer geschlossenen Kassette untergebracht ist, oder halb-offen oder komplett offen gelagert wird, spricht man von:

    • Kassettenmarkisen
    • Halb-Kassettenmarkisen (auch Hülsenmarkise genannt)
    • Offene Markisen (auch schlicht Gelenkarmmarkisen genannt)

Offene Markisen

Günstigste Ausführung einer Gelenkarmmarkise. Besonders bei geschützten Dachüberständen zu empfehlen.

Kassettenmarkisen

Geschlossene Markisen: Dies bedeutet im geschlossenen Zustand fährt die Markise komplett in einen Kunststoff-Kasten (“Kassette”) ein. Schöner anzusehen im geschlossenen Zustand, als offene Markisen. Kassette schützt vor Witterungseinflüssen

Halboffene Markisen

Halboffene Markisen sind entweder sogenannte “Halbkassetten-Markisen” oder “Hülsenmarkisen” – je nach Aussehen des Witterungsschutzes der Markise. Hybrid-Ausführung der Gelenkarmmarkise mit den Vorteilen leichter Schutz vor Witterung, sowie schöner Anzusehen, da halb-geschlossen. Nachteil: Weniger Witterungsschutz als Kassettenmarkise.

Schauen Sie sich auch weitere Informationen zu Terrassenmarkisen an oder kontaktieren Sie uns unverbindlich über nebenstehendes Kontaktformular oder unter Tel. 0441 / 88 53 406.

Jens Dewenter
Inhaber

Telefon: 0441 / 88 53 406

E-Mail: info(at)Dewenter-Oldenburg.de

Menü schließen